Wirtschaft und Soziales gGmbH

Kinderpfleger

Berufsbild Kinderpfleger

In Kindertagesstätten aller Art planen Kinderpfleger/innen gemeinsam mit dem Team unterschiedliche Aktivitäten für die Kinder. Sie spielen mit ihnen, regen sie zum Spiel untereinander an und greifen ein, wenn Konfliktsituationen auftreten. Darüber hinaus begleiten sie die Kinder bei ihren Lernschritten in den Räumen der Tagesstätte, aber auch im Freien und in der Natur. Sie bringen ihnen beispielsweise naturkundliche Themen näher und schulen das Umweltbewusstsein. Außerdem kümmern sie sich um regelmäßige Mahlzeiten für die Kinder und um den Mittagsschlaf und trösten die Kinder, wenn sie sich verletzt haben oder der Abschied von Mutter oder Vater schwer fällt.

Für die Erziehung zu angemessenem sozialen Verhalten sind Sozialpädagogischen Assistenten und Assistentinnen bzw. Kinderpfleger/innen zuständig. Sie achten darauf, dass Kinder mit Migrationshintergrund optimal integriert werden und gehen auf deren spezielle Bedürfnisse ein. Insbesondere beim Erwerb der deutschen Sprache bzw. bei der Erziehung zur Mehrsprachigkeit leisten sie Unterstützung. In der Krippe gehören auch Wickeln, Waschen und Füttern zu ihren Aufgabenbereichen; die Spielangebote stimmen sie auf den Entwicklungsstand der Babys und Kleinkinder ab.

Staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in

Ausbildungsziel
Die Berufsfachschule vermittelt theoretische und praktische Grundkenntnisse sowie eine weiterführende Berufsorientierung für Tätigkeiten im erzieherischen, pflegerischen und hauswirtschaftlichen Bereich.

Einsatz
in Kindertageseinrichtungen, -heimen, Kinder-krankenhäusern, Familien oder als Tagesmutter

Zugangsvoraussetzung
Berufsreife oder mittlere Reife,
Bestätigung der gesundheitlichen Eignung durch den Hausarzt

Abschluss
„Staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in“

Dauer der Ausbildung
zwei Jahre: 28 Wochen Vollzeitunterricht
12 Wochen Praktikum pro Jahr in einer Kindertageseinrichtung oder bei einer Tagesmutter

Staatlich anerkannte/r Kinderpfleger/in

Ausbildungsziel
Der Berufsabschluss „Staatlich anerkannte/r Kinderpfleger/in“ ist eine optionale Ergänzung der Ausbildung „Staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in“.

Zugangsvoraussetzung:
erfolgreicher Abschluss „Staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in“

Abschluss „Staatlich anerkannte/r Kinderpfleger/in“

Dauer der Ausbildung:
Drittes Jahr: Absolvierung eines einjährigen Berufspraktikums in einer Kindertagestätte mit berufsbegleitendem Unterricht


Internat:

Alle Jugendlichen der Beruflichen Schule Malchow haben die Möglichkeit, im Internat zu wohnen. Hier gibt es modern eingerichtete Zweibettzimmer mit Laminatfußböden.
Vielfältige Freizeitmöglichkeiten, wie PC-Kabinett Billard, Basteln, Fernsehen, Volleyball, Kleinkaliber- und Armbrustschießen stehen den Jugendlichen zur Verfügung. Außerdem bieten wir 20 Fahrräder zur Nutzung an. Alle Maßnahmen werden von zwei Sozial-pädagoginnen organisiert und begleitet. Während die Sozialpädagoginnen für alle Belange in der Freizeit verantwortlich sind, sorgt ein Nachtpädagoge für Ruhe beim Schlaf. Die Unterbringung im Internat beinhaltet eine Vollverpflegung mit fünf Mahlzeiten am Tag.

Jährliche Höhepunkte im Internatsleben bilden das Frühlings- und Herbstfest, Fahrten ins Musical, in die Eishalle sowie gemütliche Gesprächs- und Spielabende.



Weitere Informationen


Zugang


Berufsreife oder mittlere Reife,
Bestätigung der gesundheitlichen Eignung durch den Hausarzt
Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnis, gesundheitliche Eignung
 

Inhalt


Allgemeine Lernbereiche: Deutsch, Sozialkunde, Sport, Englisch, Psychologie;
Berufskundliche Grundlagen: Berufskunde, Hauswirtschftslehre;
Sozialpädagogisches Handeln: Pädagogik, Psychologie, Musisch-kreative Gestaltung, Methoden- und Praxislehre;
Sozialpflegerisches Handel: Gesundheitslehre, Grundpflege.
 

Schulgeld


30,- € monatlich
15,- € monatlich bei Internatsunterbringung