Wirtschaft und Soziales gGmbH

Podologe

Bewirb dich für eine Ausbildung zum/r Podologen/in



Berufsbild Podologe/in

„Der menschliche Fuß ist ein Kunstwerk aus 26 Knochen, 107 Bändern und 19 Muskeln.“
Leonardo da Vinci

Erstaunlich ist allerdings, dass das „Kunstwerk“ Fuß ein so unauffälliges und wenig beachtetes Dasein fristet. Das galt auch für den Beruf des Fußpflegers. Über Jahrzehnte arbeitete der Fußpfleger in einer Grauzone in ungeklärten beruflichen Verhältnissen. Der Wandel kam im Jahr 2002 mit dem Erlass des Podologengesetzes. Es wurde so eine neuer Beruf geschaffen und geschützt. Die Ausbildung soll dazu befähigen, durch Anwendung geeigneter Verfahren nach den anerkannten Regeln der Hygiene allgemeine und spezielle podologische Behandlungsmaßnahmen selbstständig auszuführen, pathologische Veränderungen oder Symptome von Erkrankungen am Fuß, die eine ärztliche Abklärung erfordern, erkennen zu können und auf ärztliche Veranlassung hin medizinisch indizierte podologische Behandlungen durchzuführen.

Der Podologe wirkt somit bei der Prävention, Therapie und Rehabilitation von Fußerkrankungen mit.

Inhalte der Ausbildung:

Lerngebiete:
Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde; Sprache und Schrifttum; Fachbezogene Physik und Chemie; Anatomie; Physiologie; Allgemeine Krankheitslehre; Spezielle Krankheitslehre (Innere Medizin, Dermatologie, Orthopädie, Neurologische Erkrankungen, Infektionslehre, Chirurgie / Gefäßchirurgie); Hygiene und Mikrobiologie; Erste Hilfe und Verbandtechnik; Prävention und Rehabilitation; Psychologie / Pädagogik / Soziologie; Arzneimittellehre / Material- und Warenkunde / Verkaufsmanagement; Theoretische Grundlagen der podologischen Behandlung; Fußpflegerische Maßnahmen; Podologische Behandlungsmaßnahmen; Physikalische Therapie im Rahmen der podologischen Behandlung; Podologische Materialien und Hilfsmittel.

Praktische Ausbildung:
Internistische Kliniken oder ambulante Einrichtungen, Diabetologische Kliniken oder ambulante Einrichtungen, Rheumatologische Kliniken oder ambulante Einrichtungen, Dermatologische Kliniken oder ambulante Einrichtungen, Orthopädische Kliniken oder ambulante Einrichtungen, Physikalische Therapie, Orthopädieschuhtechnik, Podologische Praxis, Fußpflegepraxis.

Beschäftigungsmöglichkeiten für Podologen bieten sich:

 in eigener Praxis (selbstständig)
 als freier Mitarbeiter einer Praxisgemeinschaft
 im Angestelltenverhältnis in einer podologischen Praxis
 im Angestelltenverhältnis in Krankenhäusern, in Kur- und Reha-Einrichtungen
 in orthopädischen Zentren.

Weitere Informationen (zum Download)

Ausbildungsstätten


Private Fachschule für Wirtschaft und Soziales Gera
Gewerbepark Keplerstraße 48
07549 Gera
 

Zeitraum


Die Ausbildungsdauer beträgt 2 Jahre.
Die Ausbildung beginnt zum Schuljahresanfang entsprechend den gesetzlichen Vorgaben zur Ferienregelung in Thüringen.
 

Zugang


Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Abschluss, oder eine nach dem Hauptschulabschluss oder einem gleichwertigen Abschluss erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer, gesundheitliche Eignung.
Bewerbungsunterlagen: Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnis, gesundheitliche Eignung
 

Abschluss


Podologe/in
Unsere Abschlüsse genießen bundesweite Anerkennung und sind Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben, weitere Aufstiegsqualifizierung oder berechtigen zum selbstständigen therapeutischen Behandeln. Selbstverständlich helfen wir Ihnen auch nach Ihrem erfolgreichen Abschluss den beruflichen Einstieg zu finden.
 

Schulgeld


85,00 Euro / Monat
Das Schulgeld wird monatlich gezahlt. Ausnahmen in der Zahlweise können gemeinsam mit der Schule geregelt werden.
Es fallen innerhalb der Ausbildung keine weiteren Kosten für Schulbücher, Materialien oder Prüfungen an!
 

Unterkunft


Sie benötigen während der Ausbildung eine Unterkunft? Wir helfen Ihnen gern dabei, die für Sie passende Unterkunft zu finden.
An allen Schulstandorten gibt es verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten.
Lassen Sie sich von uns beraten!
 

Praktika


Wir arbeiten eng mit zahlreichen Kliniken, Kureinrichtungen, therapeutische Zentren, Pflege- und Sozialstationen, Behindertenwerkstätten, Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Firmen des Mittelstandes zusammen. Sie sind kompetente Partner bei der Realisierung der zu absolvierenden Praktika.
 

Infomaterial

So können Sie mit uns Kontakt aufnehmen

  Ort Adresse Kontaktdaten
  Gera Private Fachschule für Wirtschaft und Soziales gGmbH
Gewerbepark Keplerstraße 48
07549 Gera
Fon 0365 7106874
Fax 0365 7106875
eMail gera@fswiso.de
  

 
 

Aktuelles

Podologische Weiterbildung
am
24.10.2018 von 14.00 bis 18.00 Uhr in Gera zum Thema:

 

„Die Rolle des Podologen im Rahmen der interdisziplinären Versorgung von Patienten mit Diabetischem Fußsyndrom (DFS)“

Anmeldung bis
06.09.2018

 

(Link)


 

Fortbildung
*Erfurt: Fortbildung Buchhaltung (Link) & Bilanzbuchhalter mit SAP ab 03.09.2018
(Link)
*Weiterbildung für sozialpädagogische Fachkräfte # chancen gleich ab 24.08.2018 in Gera
(Link)
Soziale Medien: