Wirtschaft und Soziales gGmbH

Erzieher

Berufsbild Staatlich anerkannte/r Erzieher/in

Das Berufsbild des Erziehers ist von hoher gesellschaftlicher Bedeutung. Erzieher sind pädagogische Fachkräfte, die die Betreuungs -, Erziehungs- und Bildungs-prozesse von Kindern und Jugendlichen begleiten und unterstützen.

Ihre Handlungskompetenz ist geprägt von kommunikativen Fähigkeiten, Methoden- und Reflexionskompetenz und einem hohen Maß an Flexibilität.

Erzieher achten das Kind als Akteur seiner Entwicklung, erfassen seine individuellen Stärken und Ressourcen und leiten ihr sozialpädagogisches Handeln danach ab.

Sie arbeiten mit Eltern und Kooperationspartnern im sozialen Netzwerk.

Die Arbeitsfelder des Erziehers beziehen sich auf Einrichtungen der Kindertagesbetreuung, integrative Einrichtungen, Einrichtungen der Hilfe zur Erziehung und der Jugend- und Jugendsozialarbeit.

Erzieher betreuen Kinder und Jugendliche, fördern das soziale Verhalten, geben Anregungen zu Beschäftigungen. Arbeitsfelder sind die Bereiche Kindertagesbetreuung, Hilfen zur Erziehung, Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen außerhalb der Kinder- und Jugendhilfe. Beschäftigungsmöglichkeiten für Erzieher bieten sich u. a. in

– Kindergärten, – Kinderkrippen,
– Kindertagesstätten, – Kinderheimen,
– Jugendwohnheimen, – Einrichtungen für behinderte Kinder / Jugendliche,
– Horten, – sozialpädagogischen Wohngemeinschaften,
– Jugendzentren.

Weitere Informationen (zum Download)
 

Ausbildungstätten


Gera, Suhl, Sondershausen, Erfurt
 

Zeitraum


3 Jahre – entsprechend Thüringer Verwaltungsvorschrift
 

Zugang


Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnis, gesundheitliche Eignung
– Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss und- eine abgeschlossene mindestens zweijährige einschlägige Berufsausbildung,
– Es muss eine mindestens 12-jährige schulische/berufliche Vorbildung nachgewiesen werden.
 

Abschluss


Staatlich anerkannter Erzieher / Staatlich anerkannte Erzieherin
Schüler der Fachrichtung Sozialpädagogik können die Fachhochschulreife mit dem Abschlusszeugnis gemäß Beschluss der KMK vom 05.06.1998 in der jeweils gültigen Fassung erwerben (Vereinbarung über den Erwerb der Fachhochschulreife in beruflichen Bildungsgängen), wenn mindestens ausreichende Leistungen in den Lerngebieten des Pflichtunterrichts und im Fach der schriftlichen Prüfung nach § 35(2) der Fachschulordnung erreicht wurden.
Voraussetzung dafür ist die Teilnahme an der Ergänzungsprüfung Deutsch / Kommunikation.
 

Schulgeld


59,00 Euro / Monat
 
 

Aktuelles

Podologische Weiterbildung
am
24.10.2018 von 14.00 bis 18.00 Uhr in Gera zum Thema:

 

„Die Rolle des Podologen im Rahmen der interdisziplinären Versorgung von Patienten mit Diabetischem Fußsyndrom (DFS)“

(Link zur Anmeldung)


Hauptschulabschluss und Beruf
beginnt am
06.11.2018 in Gera (link)

Fortbildung
*Erfurt: Fortbildung Buchhaltung (Link)
& Bilanzbuchhalter mit SAP (Link)
ab 15.10.2018
*Weiterbildung für sozialpädagogische Fachkräfte # chancen gleich
ab 24.10.2018 in Gera
(Link)
Soziale Medien: